Der Turnverein 1893 nimmt Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden Hans Zwanziger

 
 
Vor 1 Woche, am Morgen des 21. November 2022, schloss sich das letzte Kapitel des Lebensbuches unseres Hans, der geliebte Vater, Schwiegervater, Opa und Freund.
90 erfüllte Lebensjahre, mit Höhen und Tiefen, mit Anlässen zur Freude und vielen Begebenheiten, die bis heute noch nachwirken.
Hans war ein ganz besonderer Mann, mit einer großen Strahlkraft:
Für ihn nahm das Turnen die erste Stelle in seinem Leben ein. Seine große Liebe, seine spätere Frau Bärbel lernte er beim Tanzunterricht kennen. Er beeindruckte sie als Naturtalent, wie sie später einräumte. Hans hat viele Menschen für das Turnen begeistert und viele Gruppen ins Leben gerufen (Ehepaar Turnen die Jeder Männer usw.)
Vorbildlich war sein Engagement für den Sport in dieser Stadt:
Er war fast 75 Jahre Mitglied des TV 1893.
In dieser Zeit war er als Turner aktiv und über 60 Jahre als Trainer erfolgreich, er hat viele Jahre als erster Vorsitzender und Ehrenvorsitzender Verantwortung im besten Sinne übernommen und den Bau der Halle vorangebracht.
Bis ins hohe Alter hielt er sich körperlich fit und konnte bei Deutschen Turnfesten regelmäßig an seine früheren Erfolge in den 50er und 60er Jahren anknüpfen.
Und er war sehr modern der Hans: So hat er sich stark für den Frauen- und Mädchensport engagiert, die Förderung des sportlichen Nachwuchses war ihm stets ein Anliegen, was auch außerhalb der Grenzen Viernheims nicht verborgen blieb:
Im Jahr 2012 erhielt er den Preis „Gute Seele – für Verdienste im Verein“ beim Dankeschön-Event „You are the Champions!“, in der SAP-Arena vor 9.000 geladenen Gästen von Weltklasse Turnerin Elisabeth Seitz überreicht, die auch die Laudatio hielt. Hierin sagte sie: „Er ist nicht nur die „gute Seele“ des Vereins, er verkörpert vielmehr auch Sport, Spiel, Spaß, Leistung und Bewegung in einer Person.
“ Ja Hans, Du warst für uns beides im VTV: Der Champion und die gute Seele der uns Treu zur Seite stand.
Das blieb auch dem Bundespräsidenten nicht verborgen: Neben vielen anderen Auszeichnungen über die Grenzen Viernheims hinaus wurde Hans 1992 die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Sein Lebenswillen, seine Kraft und seine außergewöhnliche Persönlichkeit waren und sind für uns im Verein präsent.
Unser tiefes Beileid bringen wir seiner Familie, Petra und Norbert und Sina entgegen.
Wir verlieren mit Hans einen großen Sportler, ein Vorbild für gesellschaftliches Engagement und einen guten Freund.
Sein Name wird weiter leuchten.
Ruhe in Frieden!
 

Außerordentliche Mitgliederversammlung

EINLADUNG

zu unserer aupßerordentlichen Mitgliederversammlung, die am 

Mittwoch, 23. November 2022,
20 Uhr in der Jahn-Halle, Wasserstr. 17
 

    stattfindet, laden wir Sie hiermit herzlich ein
           


 
T A G E S O R D N U N G

  1. Begrüßung
  2. Antrag zu einer Beitragserhöhung von 2 € pro Monat und Mitglied ab dem 01.01.2023

Die Gründe der Beitragsanpassung:

  • Steigende Energiekosten um nahezu 50 % (Strom, Wasser, Gas)
  • Allgemeine Preissteigerungen (Sportgeräte, Büromaterialien, Investitionen, Versicherungen, Organisationskosten usw.)
  • Anhebung der Verbandsbeiträge
  • Die Mitgliedsbeiträge sind die wichtigste Einnahmequelle des Vereines und wurden letzmalig 2015 erhöht.
  • Ohne Erhöhung kann das Ausgabevolumen nicht mehr gedeckt werden und der Turnverein muss die Türen der Jahnhalle schließen
  • Es wurden durch verschiedene Maßnahmen ( Energetische Hallensanierung) Einsparungen erreicht

Die Versammlung findet in der Jahnhalle unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln während der Pandemie statt. Das tragen einer Masken ist freiwillig

Wir würden uns freuen, Sie am 23. November 2022, 20.00 Uhr begrüßen zu können und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

TV 1893 Viernheim

- V O R S T A N D –

Gez.                                                                                                                                                                   

Kai Rhein                                                                                                                            

  1. Vorsitzender                                                               

Hans Zwanziger feierte Geburtstag

Gratulanten gaben sich die Klinke des Hoftores in die Hand

Am gestrigen Freitag feierte Hans Zwanziger seinen 90. Geburtstag. Anlass für viele Verwandte, Freunde, Bekannte, Nachbarn und Vereinsvertreter dem Jubilar persönlich ihre Aufwartung zu machen. An Zwanzigers Haus in der Annastraße gaben sich die Gratulanten die Klinke des Hoftors in der Hand. Im schattigen Vorgarten fand ein kleiner Empfang statt.
Stark vertreten war natürlich der Turnverein, den Zwanziger als seine zweite Familie bezeichnet. Dort ist er seit fast 75 Jahren Mitglied und war im Lauf der Zeit als aktiver Turner, Trainer von 1976 bis 2000 sogar als erster Vorsitzender aktiv. Sogar mit über 80 Jahren gab er noch als Übungsleiter sein umfangreiches Wissen weiter.
„Die Entwicklung des Turnvereins ist ganz eng mit dem Namen Hans Zwanziger verbunden. Sein jahrelanges Engagement für den Turnsport ist einzigartig“ lobte der aktuelle VTV-Chef Kai Rhein das Geburtstagskind und überreichte einen üppig gefüllten Präsentkorb, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.
Hans Zwanziger ist auch schon seit Jahrzehnten Mitglied bei den Viernheimer Gesangvereinen Liederkranz und Sängereinheit, die musikalische Grüße geschickt hatten. Glückwünsche in schriftlicher Form kamen vom hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein, dem Bergsträßer Landrat Christian Engelhardt und der Stadt Viernheim durch Bürgermeister Matthias Baaß und erster Stadtrat Jörg Scheidel.
Natürlich wurde bei den Gesprächen auf die vergangenen Jahre zurückgeblickt, wozu der Jubilar den einen oder anderen interessanten und witzigen Beitrag beisteuerte. Eines Tages im Jahr 1946 – Zwanziger ist 14 Jahre alt – ruft ihn sein Vater zu einer Sportgruppe: „Mach mal die Rolle vor, Hans“, sagt er. So wird Zwanziger Vorturner, dann Schülerturnwart, später auch Jugendturnwart. „Heute nennt man das Übungsleiter“, erklärte er. Und das blieb er auch fast 75 Jahre lang.
Zwanziger gründete und leitete das Leistungsturnen der Mädchen und Frauen, das Turnen für Jedermann, das Kleinkinderturnen, eine Mutter-Kind-Gruppe und eine Sportgruppe für Paare. Er wird Gau-Kunstturnwart, Landestrainer für weibliches Kunstturnen und Trainer am überschulischen Leistungszentrum der Albertus-Magnus-Schule (AMS), wo er später auch Sportlehrer wurde. An seine Schützlinge wollte der Sportler vor allem eines weitergeben: seine Begeisterung für das Turnen.
Othmar Pietsch
 
Foto: Kai Rhein, Vorsitzender des Turnvereins, gehörte zu den zahlreichen Gratulanten beim 90. Geburtstag von VTV-Legende Hans Zwanziger

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.