Vereinsmeisterschaften 2019 der Tischtennis-Abteilung des TV 1893

Vereinsmeisterschaften 2019 der Tischtennis-Abteilung des TV 1893

Mitte Mai wurden die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen und der Jugend, nach den Verbandsrundenspielen, am Samstag ausgetragen. Das Turnier wurde von den Sportwarten Michael Meder, Horst Schulz und dem Jugendwart Walter Haas geleitet. Um halb zehn begann für die Jugend-A (bis 899 TTR-Punkte) und Jugend-B (ab 900 TTR-Punkte) die Doppelkonkurrenz. Sehr erfreulich gut besucht war das Jugend-B Teilnehmerfeld mit neun Spielern. Die Jungs der Jugend-A Klasse waren aus teils gesundheitlichen Gründen leider nur zu dritt  am Start, wodurch die Doppel Konkurrenz ausfiel.

Vier Paarungen traten im Modus jeder gegen Jeden gegeneinander an. Die Goldmedaillen durften Pascal Schwöbel mit seinem Partner DucNam Nguyen entgegennehmen. Philipp Thielmann und Diar Aljorany mussten sich nur den Doppel-Vereinsmeistern der Jungen B-Klasse geschlagen geben und bekamen  Silber überreicht. Über die Bronze durften sich Emil Schubert und Robin Platz freuen.

Parallel fand der Kampf um den Pokal der Jungen-A Klasse statt. Nils Knapp, Noah Veinstein und Fabian Hofmann lieferten sich spannende Duelle. Am Ende wurde einmal mehr Nils Knapp Vereinsmeister 2019  und konnte bereits zum vierten Mal den Pokal mit nach Hause nehmen. Noah Veinstein wurde Zweiter und Fabian Hofmann Dritter.

Anschließend wurden in zwei Gruppen die Plätze eins und zwei ausgespielt. Es folge das Halbfinale und zu guter Letzt die Spiele um Platz 1 und 3. In der Gruppe-A belegte Emil Schubert den ersten Rang vor Robin Platz. Ohne eine einzige Niederlage qualifizierte sich Pascal Schwöbel vor Philipp Thielmann in der Gruppe-B für das Halbfinale. Robin Platz musste sich dem erfahrenen Pascal Schwöbel geschlagen geben. Das Finale sicherte sich Philipp Thielmann durch den Sieg über Emil Schubert. Letzterer verdiente sich außerdem die Bronce-Medaille in der Jugend B-Klasse Einzel durch seine clevere Spielweise gegen Robin Platz. Ein spannendes Endspiel lieferten sich Pascal Schwöbel und Philipp Thielmann. Im fünften Satz setzte sich dann letztendlich Pascal Schwöbel mit 14:12 Punkten durch und durfte wiederholt den Pokal des Vereinsmeisters Jungen B in Empfang nehmen. Trotzdem war Philipp Thielmann der Überraschungsspieler des Tages. Erst seit einem Monat trainiert der 15-Jährige in der TV-Trainingsgruppe und hat in dieser kurzen Zeit schon so viel hinzu gelernt, dass er in diesem Turnier bereits erfahrenere Spieler besiegen konnte.

Mittags traten die Herren in der Herren B-Klasse zum Doppel an. Erfreulich war, dass sich fünf Jugendspieler zu den leider nur drei Erwachsenen hinzugesellt hatten, sodass man vier Doppelpaarungen stellen konnte. Die Jugend setzte sich am Ende durch. Nils Knapp und Noah Veinstein wurden vor Laszlo Katona und Arkadiy Potashnikov Vereinsmeister im Herren B-Doppel. Waldemar Janzer und Philipp Thielmann durften die Preise für den dritten Platz in Empfang nehmen. In der Einzel Konkurrenz qualifizieren sich die 1. und 2. der beiden Vierergruppen wieder für das Halbfinale. Dort standen sich Nils Knapp und Laszlo Kartona sowie Fabian Hofmann und Waldemar Janzer gegenüber. Während der Jugendspieler Nils Knapp sich gegen Zaszlo Kartona behaupten konnte, musste sich Fabian Hofmann gegen den erfahrenen Erwachsenen Waldemar Janzer geschlagen geben. Die Urkunde für den dritten Platz sicherte sich Kartona gegen Hofmann. Das Endspiel um den Pokal der Herren B-Klasse bestritten Janzer und Knapp. Nach einem spannenden Match konnte letztendlich doch noch Waldemar Janzer den Siegerpokal in den Händen halten.

Am Nachmittag traten die Spieler der der Herren A-Klasse ab 1300 TTR-Punkte in der Doppel-Konkurenz an. Am Ende setzte sich der Punkt eins der ersten Herrenmannschaft Daniel Jöst und sein Mannschaftskamerad Jürgen Kern gegen die Mitfavoriten Daniel Schmitt und Can Bock im Kampf um die Vereinsmeisterschaften der Gruppe Herren A durch. Den dritten Platz errangen überraschend der Senior Horst Schulz mit seinem Partner Waldemar Janzer.

Im Halbfinale siegte erwartungsgemäß Daniel Jöst gegen den mittlerweile 81 –jährigen Horst Schulz mit 3:0. Im zweiten Halbfinalspiel besiegte Daniel Schmitt seinen Mannschaftskameraden Jürgen Kern knapp mit 3.2 Sätzen. Im Finale standen sich also die beiden Daniels gegenüber. Daniel Schmitt musste sich dann gegen diesjährigen Vereinsmeister der Herren A-Klasse Daniel Jöst geschlagen geben, der mit seinem unangenehmen Spiel, bedingt durch seine Außennoppen,  seine Gegner regelmäßig zur Verzweiflung bringt. Zum dritten Platz durfte man zu guter Letzt Horst Schulz gratulieren, der mit diesem Erfolg gegen starke Konkurrenz sicher nicht gerechnet hatte. Leider verabschiedeten sich einige Spieler aus terminlichen Gründen vorzeitig, sodass ein Siegerfoto der Herren A-Klasse entfallen musste.

Ein herzliches Dankeschön richten die Tischtennisspieler an den großzügigen Spender sämtlicher Einzel-Preise der Herren-A und B-Konkurrenzen, dem Urgestein Hermann Pfenning, ihm hat die Tischtennisabteilung sehr viel zu verdanken.

WaHa

Tischtennisjugend des TV 1893 Viernheim trotzt auch widrigsten Wetterbedingungen Ausflug auf die Kreidacher Höhe

Außer dem Spiel  mit dem kleinen weißen Ball bietet die Tischtennisabteilung des TV 1893 Viernheim auch Freude , Spaß und
 
Unterhaltung .
 
Unter diesem Motto trafen sich 12 Teilnehmer mit ihren Betreuern Walter Haas und Rainer Kullmann am OEG Bahnhof Viernheim zu
 
ihrem obligatorischen Ausflug .
 
Ziel war die Sommerrodelbahn in Waldmichelbach - Kreidacher Höhe .
 
Die Wetterprognosen waren alles andere als vielversprechend .
 
Davon ließen sich aber die Jugendlichen nicht abhalten und fuhren witterungsbedingt gekleidet mit ihren Betreuern
 
am vereinbarten Treffpunkt pünktlich ab .
 
Nach gut zwei Stunden Fahrtzeit mit Bus und Bahn traf man bei noch gutem Wetter an der Rodelbahn ein .
 
Die Vorfreude war groß , die Jungs und Mädels konnten nicht schnell genug auf der " Piste " sein .
 
Nachdem die  erste Fahrt im rasanten Tempo gemeistert wurde , ging man treu nach dem " Slogan " , einmal ist keinmal ,
 
auf die zweite Tour . Beide Abfahrten gelangen noch bei trockenem Wetter .
 
Programmgemäß stand eine halbstündige  Wanderung  an , um Mittagsrast zu machen .
 
Nach einer halben Stunde hatte man das Ziel , einen besseren Unterstand , erreicht .
 
Kaum angekommen , kippte das Wetter , Regen und Sturm bis Windstärke 8 peitschten durch die nach allen Seiten offene Hütte .
 
Trotzdem ließ sich keiner die gute Laune vermiesen . Notdürftig wurden Schirme aufgespannt , welche bei diesem Sturm aber keine Chancen hatten.
 
Bei der nächsten " Trockenphase " machte sich die Gruppe wieder auf den Weg zur Rodelbahn , man vergnügte sich unterwegs mit Ballspielen .
 
Wegen dem schlechten Wetter waren die nächsten zwei Fahrrunden , welche teilweise " ungebremst " absolviert wurden , schnell beendet .
 
Die " Abschlussverpflegung " wurde dann an der Rodelbahn eingenommen , wo der Himmel nochmals zum Finale
 
alle Schleussen öffnete .  Es regnete , hagelte und stürmte was das Zeug hielt .
 
Durchnässt , aber trotzdem zufrieden und stolz diese Wetterherausforderungen gemeistert zu haben
 
machte sich die Gruppe auf den Heimweg , und kam auch wohlbehalten wieder zu Hause an .

Abschlussbericht der Tischtennis-Jugend Saison 2018/19

Tischtennis-Jugendmannschaft des TV Viernheim Meister in der Kreisliga Rhein-Neckar.
Die Tischtennis-Verbandsrunde Rhein-Neckar 2018/19 wurde wieder erfolgreich durch den Nachwuchs des TV Viernheim abgeschlossen.
Die erste Jungenmannschaft U18 feiert mit 18:2 Punkten die Meisterschaft der Kreisliga. Die Stammspieler Nils Knapp, Noah Veinstein, Tatjana Hofmann, Jannik Mietzner und Alessandro Ferraraccio mussten lediglich eine 5:8 Niederlage gegen Käfertal hinnehmen, als sie in den Herbstferien mit nur drei Spielern, ohne Punkt eins bis drei antreten konnten. Beim Rückspiel revanchierten sie sich allerdings überzeugend mit 8:3. Die erfolgreichsten TV´ler sind Nils Knapp (13:4 Punkte), Noah Veinstein (12:5) und Tatjana Hofmann (13:2).
Mit dem zweiten Platz hat die zweite Jungenmannschaft U18 mit 21:7 Punkten die Meisterschaft der Kreisklasse verpasst, obwohl sie noch in der Vorrunde mit 13:1 die Tabelle anführten. Obwohl die Mannschaft mit Noah Veinstein, Alessandro Ferraraccio, Moritz Gürtler, Julian Fink, Fabian Hofmann, Florian Riegler, Tim Jukic, Eric Grätz und Diar Aljorany mit neun Spielern reichlich aufgestellt waren, mussten alle sieben Punkte abgegeben werden, da die Mannschaft aus den unterschiedlichsten Gründen nur zu dritt angetreten war. Hervorzuheben ist Noah Veinstein, der mit 14:1 Siegen in der Rückrunde durch seine ausgezeichnete Bilanz zur Rückrunde in die 1.Jungenmannschaft aufstieg.
Auf einem undankbaren 8. Tabellenplatz in der Kreisliga mit 13:23 Siegen, fand sich die Jugendmannschaft U15 ( ehem. Schüler) nach Abschluss der Rückrunde wieder. Leider verloren die tapferen Jungs mit Duc-Nam Nguyen, Anes Oravcanin, Pascal Schwöbel und Emil Schubert ihre letzte Begegnung knapp mit 6:8 Punkten. Benjamin Winkenbach und Robin Platz setzten bei diesem Spiel aus. Ein Trost war für sie, dass alle mindestens ein Spiel inclusive Doppel gewannen. Das kuriose in dieser Klasse ist der knappe Tabellenstand. Mit einem Sieg, wäre die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Vier Mannschaften vor den TV-Spielern beendeten die Runde mit 14:22 Punkten. Wenn man aber bedenkt, dass vier Spieler das erste Mal bei Verbandspielen teilnahmen haben, sie sich sehr tapfer geschlagen. In der nächsten Saison werden sie zwei Klassen tiefer mehr Erfolgserlebnisse haben.
 

Jahreskalender Abt. TT 2019

14.3.2019 Jahreshauptversammlung TT 20 Uhr
11.5.2019 Jugendausflug Sommerrodelbahn Kreidacher Höhe
18.5.2019 Vereinsmeisterschaften
20.5.2019 Spielersitzung 20 Uhr
12.9.2019 Saisoneröffnung
5.12.2019 Nikolausfeier Jugend 18 Uhr
19.1.2020 Jahresstartfeier 2020 Mai Tai 19 Uhr
20.1.2010 Versammlung wg. Kalender 2020
12.3.2020 Jahreshauptversammlung TT 20 Uhr

Tischtennis-Trainieren bei den Profis

Der TV 1893 Viernheim ist auch dafür bekannt, dass er gute Jugendarbeit leistet. Unter dem Motto ,, Jugendförderung" machten sich letzte Woche Moritz Gürtler, Florian Riegler, Noah Veinstein mit ihrem Betreuer Rainer Kullmann auf den Weg  in das deutsche Tischtennismekka. 
Ziel war das Trainingszentrum des Tischtennisrekordmeisters Borussia Düsseldorf, gleichzeitig Trainingsort der Deutschen Tischtennisnational-Mannschaft, und Olympiastützpunkt. 
Von Freitag bis Sonntagmittag standen intensive Trainingseinheiten mit professionellen Trainern auf dem Programm. 
Geschult wurde unter anderem Topspin-Unterschnitt-Blockabwehr sowie Schupfbälle, um nur einige der möglichen Variationen im Tischtennis zu nennen. 
Der Kurs endete dann am Sonntagmorgen mit einem Abschlussturnier aller Teilnehmer.
Die Paarungen wurden ,,bunt" gemischt, so kam es, dass zwischen den Spielern tlw. sehr große Altersdifferenzen waren.
Aber, das macht die ,,Fastination" Tischtennis, die schnellste Ballsportart eben aus, dass nicht das Alter über Sieg oder Niederlager entscheidet.
Müde, aber zufrieden trafen die Teilnehmer am Sonntagabend wieder in Viernheim ein. 
Gerne hätte man sich am Sonntagmittag noch das Heimspiel der Borussia mit ihrem Topstar Timo Boll angesehen, aber leider wurde dieses Spiel in Döbeln (Sachsen) ausgetragen.
Es liegt nun an den Trainern unter Leitung von Walter Haas, das in Düsseldorf erlernte weiter zu üben und zu vertiefen. 
 

Kontakt

 TV Viernheim
 Wasserstraße 17, 68519 Viernheim
 +49 6204 / 30 55 9 88
 info@tvviernheim.de oder 
 Kontaktformular vom Turnverein 1893 e.V.
 Di: 17:30 - 19:30, Mi: 10:00 - 12:00

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok